Kreis Altenkirchen (Westerwald)

Kreis Altenkirchen (Westerwald). (LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte)

Der Kreis Al­ten­kir­chen ist der nörd­lichs­te Kreis von Rhein­land-Pfalz. Er wird um­grenzt von den nord­rhein-west­fä­li­schen Krei­sen Rhein-Sieg-Kreis, Ober­ber­gi­scher Kreis, Ol­pe und Sie­gen-Witt­gen­stein so­wie den rhein­land-pfäl­zi­schen Krei­sen Wes­ter­wald­kreis und Neu­wied. Sitz der Kreis­ver­wal­tung ist die Stadt Al­ten­kir­chen.

Bis 1803 ge­hör­te das Ge­biet des spä­te­ren Krei­ses Al­ten­kir­chen vor­nehm­lich zu den Kur­fürs­ten­tü­mern Köln und Trier. Au­ßer­dem ge­hör­ten ein­zel­ne Ge­mein­den zu klei­ne­ren Herr­schaf­ten (un­ter an­de­rem Graf­schaf­ten Sayn-Al­ten­kir­chen, Sayn-Ha­chen­burg). 1803 kam das Ge­biet an das Fürs­ten­tum Nas­sau-Usin­gen (ab 1806 Her­zog­tum Nas­sau).

Der preu­ßi­sche Kreis Al­ten­kir­chen wur­de 1816 ge­bil­det und lag im Re­gie­rungs­be­zirk Ko­blenz der Pro­vinz Gro­ßher­zog­tum Nie­der­rhein (ab 1822/1830: Rhein­pro­vinz). Er um­fass­te 1817 die Bür­ger­meis­te­rei­en Al­ten­kir­chen, Daa­den, Flam­mers­feld, Frie­sen­ha­gen, Geb­hard­shain, Hamm, Kir­chen, Wey­er­busch und Wis­sen und blieb in die­ser Aus­deh­nung fast un­ver­än­dert. Der heu­te 642 Qua­drat­ki­lo­me­ter gro­ße Kreis mit 135.752 Ein­woh­nern (2007) setzt sich zu­sam­men aus der ver­bands­frei­en Stadt Her­dorf so­wie den acht Ver­bands­ge­mein­den Al­ten­kir­chen (Wes­ter­wald), Betz­dorf, Daa­den, Flam­mers­feld, Geb­hard­shain, Hamm (Sieg), Kir­chen (Sieg) und Wis­sen. Grö­ß­te Or­te sind die Städ­te Betz­dorf mit gut 10.000, Kir­chen mit gut 9.000 und Wis­sen mit gut 8.000 Ein­woh­nern.

Wirt­schaft­lich be­deu­tend für den Kreis Al­ten­kir­chen wa­ren bis zur Mit­te des 20. Jahr­hun­derts Erz­berg­bau und Mon­tan­in­dus­trie. Hoch­spe­zia­li­sier­te me­tall­ver­ar­bei­ten­de In­dus­trie do­mi­niert bis heu­te das pro­du­zie­ren­de Ge­wer­be. Da­ne­ben ha­ben sich Han­del und Dienst­leis­tung (Tou­ris­mus) eta­bliert.

Allgemeine Literatur

Cle­men, Paul (Hg.), Die Kunst­denk­mä­ler der Rhein­pro­vinz, Bd. 16,1: Kreis Al­ten­kir­chen, be­arb. v. Mar­got Bit­ter­auf-Re­my, Düs­sel­dorf 1935 (Neu­druck Düs­sel­dorf 1985).
Kreis­ver­wal­tung Al­ten­kir­chen (Hg.), Der Land­kreis Al­ten­kir­chen im 20. Jahr­hun­dert. Ei­ne Chro­nik, Al­ten­kir­chen 1992.

Verwaltungsgeschichtliche Literatur

Bär, Max, Die Be­hör­den­ver­fas­sung der Rhein­pro­vinz seit 1815, Bonn 1919.
Schütz, Rü­di­ger (Be­arb.), Grund­riß zur deut­schen Ver­wal­tungs­ge­schich­te, Rei­he A, Preu­ßen, Band 7: Rhein­land, Mar­burg 1978.

Kreisperiodika

Hei­mat­jahr­buch des Krei­ses Al­ten­kir­chen (seit 1972).
Hei­mat­ka­len­der des Krei­ses Al­ten­kir­chen (1958-1971).

Online

Web­site des Krei­ses Al­ten­kir­chen. [On­line]

Zitationshinweis

Bitte geben Sie beim Zitieren dieses Beitrags die exakte URL und das Datum Ihres Besuchs dieser Online-Adresse an.

Rönz, Andrea, Kreis Altenkirchen (Westerwald), in: Internetportal Rheinische Geschichte, abgerufen unter: http://rheinische-geschichte.lvr.de/Orte-und-Raeume/kreis-altenkirchen-westerwald/DE-2086/lido/57d1218e0d6437.41899473 (abgerufen am 15.12.2019)

Auch über Altenkirchen