Iamblychus

Bischof von Trier (475/6-490)

Stefanie Schild (Bonn)

Trierer Bischofsstab (Symbobild), Stab des Bischofs Arnold II. (um 1190 - 1259), Original in der Domschatzkammer Trier. (CC BY-SA 4.0 / Altera levatur)

Die Trie­rer Bi­schofs­lis­ten nen­nen Iam­bly­chus als 14. Bi­schof von Trier. Über ihn ist kaum et­was be­kannt.

Iam­bly­chus folg­te Cy­ril­lus ins Bi­schofs­amt. In den Trie­rer Bi­schofs­lis­ten fin­det sich sein Na­me in ver­schie­de­nen Schreib­wei­sen: Lam­ne­ci­us, Iam­ne­ri­us, Iam­ne­rus, Iane­ti­us, Pa­ne­ri­us und Iam­ly­chus.

Ein Brief des Cler­mon­ter Bi­schofs Si­do­ni­us Apol­li­na­ris (432-481/86) an den Trie­rer co­mes Ar­bo­gast (um 470), in dem er ihn ne­ben den Bi­schö­fen Lu­pus von Troyes (Epis­ko­pat 426-478) und Aus­pi­ci­us von Toul (ge­stor­ben um 490) nennt, zeigt die ho­he Wert­schät­zung, die Iam­bly­chus un­ter Zeit­ge­nos­sen ge­noss. Bi­schof Aus­pi­ci­us nann­te ihn in ei­ner Ver­se­pi­stel  an Ar­bo­gast pa­pa nos­ter und be­zeug­te den Me­tro­po­li­tan­vor­rang ge­gen­über Toul.

Iam­bly­chus starb wahr­schein­lich um 490 bei Cha­lon-sur-Saô­ne, wor­auf ei­ne Grab­in­schrift von St. Ger­main-du-Plain so­wie ei­ne Kan­ne mit der In­schrift Iam­blecho deu­ten.

Quellen

Aus­pi­ci­us von Toul, Ver­se­pis­tel an Ar­bo­gast, ed. H. M. Ro­chais (CCSL 117), 1975, S. 442-447.
Ges­ta Tre­ver­o­rum, ed. Ge­org Waitz (MGH SS 8), Han­no­ver 1843, S. 111-260.
Se­ries Ar­chie­pi­sco­po­rum Tre­ver­en­si­um, in: MGH SS 13, Han­no­ver 1881, S. 296-301. 

Literatur

An­ton, Hans Hu­bert, Stu­di­en zur so­zia­len und kirch­li­chen Füh­rungs­schicht Gal­li­ens: Ger­ma­nus von Au­xer­re, Lu­pus von Troyes und Trie­rer Bi­schö­fe des 5. Jahr­hun­derts, in: Jahr­buch für west­deut­sche Lan­des­ge­schich­te. Fest­schrift für Franz-Jo­sef Heyen zum 65. Ge­burts­tag 19 (1993), S. 17-45.
Ge­schich­te des Bis­tums Trier, Bd. 1, 2003, S. 109-115, 196, 377. 

 
Zitationshinweis

Bitte geben Sie beim Zitieren dieses Beitrags die exakte URL und das Datum Ihres Besuchs dieser Online-Adresse an.

Schild, Stefanie, Iamblychus, in: Internetportal Rheinische Geschichte, abgerufen unter: http://rheinische-geschichte.lvr.de/Persoenlichkeiten/iamblychus/DE-2086/lido/5e43ca3ad80d54.77726829 (abgerufen am 28.10.2020)