Nonn, Christoph, Geschichte Nordrhein-Westfalens (Beck`sche Reihe: bsr - C.H. Beck Wissen 2610), München 2009

128 S., ISBN 978-3-406-58343-8, 8,95 Euro

Margret Wensky (Bonn)

In der Beck­schen Rei­he „Wis­sen“ er­schei­nen seit ei­ni­gen Jah­ren un­ter der Ru­brik „Die Bun­des­län­der“ knap­pe Dar­stel­lun­gen der Ge­schich­te der ein­zel­nen Bun­des­län­der, dar­un­ter 2009 das hier an­zu­zei­gen­de Bänd­chen über „Nord­rhein-West­fa­len“ von Chris­toph Nonn. Als Pro­fes­sor für Neu­es­te Ge­schich­te un­ter be­son­de­rer Be­rück­sich­ti­gung der Ge­schich­te Nord­rhein-West­fa­lens an der Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf ist er schon qua Amt als Au­tor da­für prä­des­ti­niert. Nonn skiz­ziert auf vor­ge­ge­be­nem Raum die Ge­schich­te des Lan­des von den vor- und früh­ge­schicht­li­chen An­fän­gen bis in die Ge­gen­wart - um es pla­ka­tiv zu for­mu­lie­ren: vom Ne­an­der­ta­ler bis zu Jür­gen Rütt­gers.

Je ein Vier­tel des Ban­des ent­fällt auf die Zeit bis 1815 be­zie­hungs­wei­se auf die Epo­che der preu­ßi­schen Pro­vin­zen West­fa­len und Rhein­pro­vinz 1815-1945, die üb­ri­ge Hälf­te ist der Zeit ab Grün­dung des Lan­des NRW 1946 ge­wid­met. Die­se wie­der­um glie­dert Nonn nicht nach den we­sent­li­chen Ent­wick­lungs­li­ni­en und lan­des­po­li­ti­schen Sach­the­men, wie man es er­war­ten wür­de und wie es in an­de­ren Bän­den der Rei­he auch prak­ti­ziert wor­den ist, son­dern in die Amts­zei­ten der Mi­nis­ter­prä­si­den­ten mit den Po­li­tik­fel­dern der je­wei­li­gen Ära.

Im Um­schlag­text liest man, dass NRW das be­völ­ke­rungs­reichs­te Bun­des­land ist und ei­ne der grö­ß­ten Me­tro­pol­re­gio­nen der Welt – doch das muss man ein­fach glau­ben, Zah­len und An­ga­ben da­zu fin­det der Le­ser nicht. So er­fährt man bei­spiels­wei­se an kei­ner Stel­le, wie vie­le Ein­woh­ner die­ses Land über­haupt hat oder wie groß es flä­chen­mä­ßig ist. Wel­che Städ­te ma­chen die Me­tro­pol­re­gi­on aus? War­um? Wie sah die Wirt­schafts- und Be­schäf­ti­gungs­struk­tur in der Hoch­pha­se von Koh­le und Stahl aus? Wie sieht sie heu­te aus nach weit­ge­hen­dem Struk­tur­wan­del? Ein klei­ner sta­tis­ti­scher An­hang mit den wich­tigs­ten An­ga­ben hät­te schon ge­nügt. Das sieht aber of­fen­sicht­lich das Kon­zept der Bän­de nicht vor.

Im Nach­satz des Ban­des fin­den sich zwei Kar­ten, ei­ne sehr ver­ein­fach­te In­sel­kar­te mit den NRW zu­grun­de lie­gen­den Ter­ri­to­ri­en 1789 und ei­ne Kar­te der Krei­se und Re­gie­rungs­be­zir­ke in NRW 1949; statt der letz­te­ren – pro Band sind nur zwei Kar­ten vor­ge­se­hen – wä­re ei­ne Kar­te der Ver­wal­tungs­glie­de­rung des Lan­des auf ak­tu­el­lem Stand si­cher in­for­ma­ti­ver.

Im Ge­gen­satz zu an­de­ren Bän­den der Rei­he ist das Orts- und Per­so­nen­re­gis­ter äu­ßerst knapp ge­hal­ten und Re­gen­ten­lis­ten feh­len. Die Li­te­ra­tur­hin­wei­se sind kom­men­tiert.

 Für ei­ne Neu­auf­la­ge bie­ten sich ei­ni­ge Ver­bes­se­rungs­mög­lich­kei­ten – viel­leicht auch ei­ne Mo­di­fi­zie­rung des Kon­zepts der Rei­he an.

Zitationshinweis

Bitte geben Sie beim Zitieren dieses Beitrags die exakte URL und das Datum Ihres Besuchs dieser Online-Adresse an.

Wensky, Margret, Nonn, Christoph, Geschichte Nordrhein-Westfalens (Beck`sche Reihe: bsr - C.H. Beck Wissen 2610), München 2009, in: Internetportal Rheinische Geschichte, abgerufen unter: http://rheinische-geschichte.lvr.de/Verzeichnisse/Literaturschau/nonn-christoph-geschichte-nordrhein-westfalens-beck%2560sche-reihe-bsr---c.h.-beck-wissen-2610-muenchen-2009/DE-2086/lido/57d1630d480e71.57004757 (abgerufen am 22.10.2020)