Zeittafel 0089

85-92

Donaukriege Domitians (51-96, Kaiser 81-96)

87-90

Die offizielle Einrichtung der Provinz Niedergermanien führt zu einer weiteren sichtbaren Veränderung: der Palast des Statthalters wird repräsentativ ausgebaut

88-89

Der obergermanische Statthalter Lucius Antonius Saturninus revoltiert gegen Kaiser Domitian (51-96, Kaiser 81-96)

Der Kaiser selbst zog mit den Prätorianern den Aufständischen entgegen. Aus Spanien kam der spätere Kaiser Marcus Ulpius Traianus, Befehlshaber der legio VII Gemina, in Eilmärschen an den Rhein. Währenddessen schlug der Niedergermanische Statthalter Aulus Bucius Lappius Maximus den Aufstand nieder. Die an der Niederschlagung beteiligten niedergermanischen Einheiten bekamen den Ehrentitel pia fidelis Domitiana verliehen.

89-90

Lucius Iavolenus Priscus ist Statthalter der Provinz Obergermanien

Er wurde von Domitian (51-96, Kaiser 81-96) nach dem Sieg über Antoninus Saturninus in die Provinz entsandt. Ein Diplom aus dem Jahr 90 bezeugt seine Beteiligung an der Bürgerrechtsvergabe an Auxiliarsoldaten.