Zeittafel 0180

17.3.180

Marc Aurel (geboren 121, Kaiser seit 161)stirbt in seinem Hauptquartier an der Donau

Sein Sohn Commodus (geboren 161, Kaiser bis 180) übernahm die Herrschaft.

101-300

Quintus Tarquitius Catulus amtiert als Statthalter in der Provinz Niedergermanien

Unter ihm wurde der baufällig gewordene Statthalterpalast in Köln erneuert.

101-300

Ein Novius Priscus ist als Statthalter der Provinz Niedergermanien nachgewiesen.

175-200

Bau einer Moselbrücke bei Koblenz

175-200

Bau der Stadtmauer des römischen Trier

Die Porta Nigra als Toranlage im Norden ist erhalten. Mit einer Länge von 6.480 Metern umschloss sie 285 Hektar. Mindestens 45 Türme waren in die rund 3 Meter breite und mehr als 6 Meter hohe Mauer einbezogen.

175-200

Ein Caerellius amtiert als Statthalter in Obergermanien

175-200

Bau des Amphitheaters in Trier

178-181

Eine Bemerkung des Bischofs Irenaeus von Lyon (um 135-202) lässt vermuten, dass in den germanischen Provinzen bereits bischöflich verfasste Gemeinden existieren

178-181

Stempel auf Ziegel bezeugen Iunius Macr(---) oder Macer als Statthalter der Provinz Niedergermanien

178-181

In Remagen stellt der Beneficiarier Titus Flavius […]lo dem Genius loci und dem Rheinstrom einen Altar auf.

180-192

In die Herrschaftszeit des Kaisers Commodus (161-193) fällt wohl die Statthalterschaft des Allius Fuscus in Niedergermanien

Trifft dies zu, wurde er 192 hingerichtet.

180-185

Der spätere Kaiser Marcus Didius Iulianus (135-193, Kaiser 28.3.-2.6.193) amtiert als Statthalter der Provinz Niedergermanien

In seine Statthalterschaft fiel der Neubau des Statthalterpalastes in Köln (Periode III).